CAD Vorbereitung für Ihre CFD Simulation

Für die numerische Simulationen muss in den allermeisten Fällen die 3D Geometrie  für den Vernetzer vorbereitet werden. Die CAD Vorbereitung für CFD Simulation ist für einige Vernetzungsalgorithmen essentiel und sollte daher nicht unterschätzt werden. Zur Vorbereitung zählen beispielsweise die Entfernung nicht relevanter Objekte, unnützliche Detaillierungsgrade und ähnliches. Das Vereinfachen der Geometrie hat mehrere Gründe. Zum einen wird durch das Verringern des Detaillierungsgrad das numerische Netz kleiner, wodurch die Berechnungszeit gesenkt wird. Zum Anderen konzentriert sich die numerische Berechnung nur auf definierte physikalische Effekte und Berechnungsgebiete. Die meisten CAD Daten beinhalten im Allgemeinen einen zu hohen Detaillierungsgrad. Andererseits können CAD Daten für eine CFD Simulation überhaupt nicht verwendbar sein, wodurch die CAD Vorbereitung für die CFD Simulation notwendig ist.

Durch die Korrektur und Aufbereitung der CAD Daten wird ein für die CFD Simulation optimales Grundgerüst geschaffen.

Bei der Geometrieaufbereitung werden alle nicht-relevanten Details in der 3D Datei entfernt und ein geschlossenes 3D Modell abgeleitet. Das bedeutet, dass keine Löcher oder offenen Konturen vorliegen. Die erzeugte CAD Datei liegt nach der Vorbereitung als »wasserdichtes« Model vor.

Die Geometrievorbereitung für den Vernetzer ist individuell und vom verwendeten Programm abhängig. Beispielsweise wird die Geometrie für den Vernetzer »snappyHexMesh« so vorbereitet, dass einzelne Flächen nach der Aufbereitung trianguliert und in einer sogenannten »regionalen STL« zusammengeführt werden. Jede einzeln exportierte Fläche kann anschließend individuell vom Vernetzer angesprochen werden. 

Möchten Sie eine CFD Analyse mit Ihrem CAD Modell intern oder extern, vor allem mit dem Vernetzer »snappyHexMesh« durchführen und benötigen Unterstützung bei der Vorbereitung der 3D Daten? Dann ist Holzmann CFD Ihr professioneller und kompetenter Ansprechparner.

Ghostbuster Haus

Das oben  stehende Bild zeigt die Vernetzung des bekannten »Ghost-Buster« Haus. Die Geometrie wurde für die Vernetzung mit snappyHexMesh vorbereitet. Das Ergebnis ist im Bild (links) dargestellt.